Schulgarten

Schulgarten AG

Zielgruppe: Schüler/innen der Jahrgangsstufen 5 und 6

Die Schulgarten AG wurde im Schuljahr 2000/2001 ins Leben gerufen. Als Teilnehmer/innen sind Schüler und Schülerinnen der 5./6. Klasse angesprochen. Und bisher sind wir eine Gruppe von ca. 30 Schülern/Schülerinnen und 2 Lehrerinnen.

Der Schulgarten befindet sich noch in seinen Anfängen. Es ist noch viel unbearbeitete Fläche die mit Gemüse, Obst und Blumen bepflanzt werden möchte. Die Kinder können im Garten pflanzen und ernten, aber auch experimentieren und beobachten, ihre Sinne schulen und technische "Erfindungen" erproben, sie können spielen, zeichnen, etc. - "Ein Garten ist ein Land mit nahezu unbegrenzten Möglichkeiten".

Bei der Arbeit im Schulgarten kommt es uns auf eine Berücksichtigung des naturnahen Gartenbaus an, d.h. der Garten soll nach ökologischen Gesichtspunkten angelegt und bearbeitet werden. Dies setzt voraus, daß viele gärtnerische Tätigkeiten - graben und grubbern, harken und hacken, mulchen, Kompost aufsetzen usw. eingeübt werden. Dabei wollen wir versuchen den Blick für die vielseitigen Zusammenhänge und Beziehungen in der Natur (hier: im Schulgarten) zu schärfen und uns selbst als einen Teil unserer "Mitwelt" zu erleben.

Bisher haben wir ein 30 qm großes Gartenfeld angelegt, eine Himbeerhecke gepflanzt, Frühblüher- und Speisezwiebeln gesteckt, Obstbäume im Rahmen eines Erntedankfestes für die 5./6. Klassen gepflanzt und eine Kräuterspirale gebaut.

In Planung befindet sich das Anlegen einer Streuobstwiese, das Einrichten von Obst-, Gemüse- und Blumenbeeten, das Anlegen eines Hochbeetes, der Bau eines Gewächshauses, das Kennenlernen von einheimischen Nutzpflanzen, Bodenuntersuchungen etc.

Neben diesen gärtnerischen Tätigkeiten ist aber auch die Tierwelt Objekt unserer Beobachtungen und unseres Tuns. So haben wir z.B. ein Terrarium mit Stabheuschrecken eingerichtet, das von den Schülerinnen und Schülern regelmäßig versorgt wird. Und u.a. ist der Bau und das Einrichten verschiedener Nisthilfen für die Vogel- und Insektenwelt, sowie das Herstellen eines Steinhügels für angesiedelte Echsenarten geplant. Es ist uns wichtig allen Lebewesen in solch einem Schulgarten gerecht zu werden und ihnen entsprechende Beachtung zu schenken.

Leitung: Renate Schwarz-Rössler und Karin Döpfner